Spielregeln

Hintergrund

Zwischen dem 05. und 20. Mai 2017 lud die Stadt Konstanz ihre Bürgerinnen und Bürger zu insgesamt sieben Stadtteilgesprächen ein. Im Rahmen dieser Veranstaltungen erörterte der Oberbürgermeister die aktuellen Themen vor Ort und stellte sich den Fragen der Bürgerschaft.

Um bereits im Vorfeld auf die Themenagenda des Abends Einfluss zu nehmen, konnten Bürgerinnen und Bürger im Zeitraum vom 13. März bis 12. Mai 2017 bis eine Woche vor dem jeweiligen Stadtteilgespräch auf dieser Beteiligungsplattform ihre Themenvorschläge und Ideen  einreichen sowie die Anregungen anderer Nutzerinnen und Nutzer kommentieren und bewerten.

Während der gesamten Zeit konnten Themenvorschläge und Ideen eingereicht, bewertet und kommentiert werden. Die Themenvorschläge mit der größten Anzahl von UnterstützerInnen wurden bei der weiteren Ausgestaltung der Stadtteilgespräche einbezogen, sodass Sie mit entsprechender Unterstützung Ihr Thema auf der Agenda der Stadtteilgespräche platzieren konnten.  Hierfür wurden die wichtigsten Themenvorschläge und Ideen aus den jeweiligen Stadtteilen in die Abendgestaltung der Vor-Ort-Termine aufgenommen. Natürlich konnten Themen die beispielsweise das Aufgaben- bzw. Kompetenzgebiet der Stadt Konstanz oder die bereits direkt oder indirekt Teil einer bestehenden Gemeinderatsvorlage oder -beschluss sind, als Thema für die Stadtteilgespräche ausgeklammert werden. Über eine entsprechende Entscheidung wurden Sie informiert.

Verfahren

Das Verfahren ist unkompliziert gestaltet:  Auf dieser Plattform können Sie 1) bisher eingegangene Ideen ansehen sowie 2) diese, nach der Registrierung, bewerten, kommentieren oder neue Ideen eintragen. Auf der Übersichtsseite sehen Sie alle Ideen, die bisher eingegangen und veröffentlicht worden sind. Um das Verfahren übersichtlicher zu gestalten, wurde eine globale Suchfunktion für die Stadtteilgespräche eingerichtet, sodass sie auch einfach nach Schlagworten suchen können.

Wie funktioniert das Einstellen von Ideen / Themen?

Sobald Sie sich registriert und angemeldet haben, können Sie eigene Ideen für die Stadtteilgespräche einbringen. Klicken Sie hierzu einfach auf der Übersichtsseite auf "Idee hinzufügen", um eine Idee einzubringen. Im weiteren Verlauf werden Sie darum gebeten,

  • eine passende Überschrift
  • sowie die Zuordnung zu einem Stadtteil vorzunehmen.

Während der Eingabe Ihrer idee wird von unserem System überprüft, ob bereits ähnliche Ideen vorhanden sind. Diese sehen Sie unterhalb des Textfeldes. Bitte überprüfen Sie, ob eine der hier angezeigten Themenvorschläge inhaltlich Ihrer Eingabe entspricht und so evtl. nicht die Notwendigkeit besteht, eine weitere identische Idee einzureichen. Ist dies der Fall, können Sie die bereits im System vorhandene Idee kommentieren.

Bitte beachten Sie auch, dass Ihre Idee nicht sofort öffentlich sichtbar ist. Nach Eingang wird diese zunächst von der Moderation auf Regelverstöße u. ä. geprüft, einem Themenbereich zugeordnet und anschließend veröffentlicht. Eine inhaltliche Auswahl findet selbstverständlich nicht statt. Die Moderation behält sich aus Gründen der Übersichtlichkeit vor, Vorschläge auch ggf. zu einem Kommentar einer sehr ähnlichen, bereits vorhandenen Idee umzuwandeln. Über diese Vorgänge werden Sie per E-Mail informiert. 

Bitte berücksichtigen Sie beim Erstellen und Kommentieren von Ideen die Netiquette sowie die Regeln.

Wie funktioniert das Bewerten und Kommentieren von vorhandenen Ideen?

Nach Ihrer Anmeldung werden Sie auf die Startseite von konstanz-mitgestalten.de umgeleitet. Mit einem Klick auf die entsprechende Kachel gelangen Sie zu den Stadtteilgesprächen und auf die Übersicht aller bisherigen Ideen. Hier können Sie nun über jede Idee Abstimmen (Daumen-hoch und -runter) sowie Kommentieren (Sprechblase). Mit einem Klick auf die Sprechblase öffnet sich ein Textfeld, in das Sie Ihren Kommentar eintragen können. Da die Diskussion schlank und schnell überblickbar bleiben soll, kann jede Nutzerin bzw. jeder Nutzer nur ein Kommentar pro Idee abgeben. Sie haben jedoch die Möglichkeit, Ihre eigenen, bereits abgegebenen Kommentare zu editieren.

Was geschieht mit Ihren Eingaben?

Ihre Ideen und Bewertungen dienen der Stadt Konstanz als Stimmungsbild und Gradmesser, um in Erfahrung zu bringen, welche Themen auf besondere Resonanz bei den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Konstanz stoßen. Die Eingaben sind also Planungs- bzw. Informationsgrundlage für die Ausgestaltung der Stadtgespräche.

Pressemitteilungen
Inhalt anspringen