Was geschieht mit meinen Eingaben?

Obwohl das Projekt der 2000-Watt-Nachbarschaften zunächst nur eine Laufzeit bis zum Sommer 2018 hat, ist der Stadt Konstanz daran gelegen, diese Online-Beteiligungsplattform zu Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsthemen fortzuführen, sofern sie gut angenommen wird.

Während der Projektlaufzeit bis Sommer 2018 werden die einzelnen Themenbereiche von den einzelnen hierfür auserkorenen lokalen Expert/-innen betreut. Diese Expert/-innen erscheinen in ihrer jeweiligen Rubrik mit Kontaktmöglichkeit. Seitens der Stadt erfolgt zudem eine Betreuung durch den für Klimaschutz verantwortlichen Mitarbeiter des Amts für Stadtplanung und Umwelt, den Sie über die Rubrik „Lob und Kritik“ erreichen können. Alle Eingaben, die den städtischen Handlungsspielraum betreffen, werden möglichst zeitnah beantwortet und auch an die jeweils zuständigen Stellen weitergeben.

Grundsätzlich soll die Plattform der 2000-Watt-Nachbarschaften einen regen und freien Austausch nicht nur zwischen Bürgerschaft und Verwaltung sondern insbesondere unter den Bürgerinnen und Bürgern ermöglichen. Daher können angemeldete Nutzer/-innen auch sofort posten, ohne dass zunächst eine Freigabe der einzelnen Beiträge durch die Stadt erfolgen müsste. Nicht den Nutzungsbedingungen entsprechende Inhalte werden im Nachhinein gefiltert. Die Forenbeiträge spiegeln nicht die Meinung der Stadt wider, es handelt sich vielmehr um individuelle Äußerungen von Bürgerinnen und Bürgern.

Diese Seite benutzt Cookies, um ihren Besucherinnen und Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Des Weiteren können auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt werden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung